Die rund 11.500 Mitarbeiter des Heizsystem-Experten Viessmann verteilen sich auf Standorte von Kanada bis China. Seine weltweite IT-Infrastruktur wird im deutschen Hauptwerk im hessischen Allendorf betreut. Doch wie sieht sie in Zukunft aus? Kann Viessmann über die aktuellen Systeme mehr Informationen bekommen? Ist es sinnvoll, die teuren CAD-Arbeitsplätze zu zentralisieren? Viessmann wollte Antworten und erarbeitet diese nun zusammen mit der bluecue consulting GmbH & Co. KG.


Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein, um den gewünschten Inhalt herunterladen zu können.

    bluecue-Fallbeispiel-Viessmann.pdf
    bluecue-Fallbeispiel-Viessmann.pdf
    • Version
    • Download 0
    • Dateigrösse 724.03 KB
    • Datei-Anzahl 1
    • Zuletzt aktualisiert 12. August 2020