Egal ob aus strategischen oder wirtschaftlichen Überlegungen: Ein Wechsel der Collaboration Plattform ist immer eine Herausforderung. Das gilt insbesondere für den Wechsel von IBM Domino/Notes zu Microsoft Exchange/Office365. Denn durch die Unterschiede in den Plattformen gibt es eine Menge Stolperfallen, welche eine erfolgreiche Umstellung verzögern oder verhindern.

Vorbereitung statt Nacharbeiten

In einem Migrationsprojekt liegt unser Fokus in der Vorbereitung und Vereinheitlichung der bisherigen IBM Domino/Notes Infrastruktur. Was zunächst wie ein Widerspruch klingt, bildet bei genauerer Betrachtung die Grundlage einer jeden erfolgreichen Migration. Statt alle Benutzer oder Systeme als Individuum zu behandeln, sorgen wir dafür, dass sich alle beteiligten Bausteine gleich verhalten. Nur so ist es möglich, ein einheitliches, qualitätsgesichertes Migrationsvorgehen zu definieren und „böse“ Überraschungen während der Migration zu vermeiden.

Ein zweiter wichtiger Aspekt sind die eigentlichen Benutzer nach der Umstellung. Das Zielsystem ist für jeden Benutzer neu und jeder muss sich mit den neuen Funktionen vertraut machen. Kommt an dieser Stelle noch hinzu, dass Daten gar nicht oder nur unvollständig migriert wurden, kann das neue System schnell in Misskredit gezogen werden. Der erste so wichtige Eindruck wäre damit nachhaltig negativ belastet.

Unser Vorgehen inklusive der intensiven Vorarbeit ist unabhängig vom Ziel und daher sowohl für Microsoft Exchange on-premises als auch für Microsoft Office365 gültig. Das Ergebnis: Die Benutzer bekommen von der Migration nichts mit und sind nach der Umstellung nicht negativ beeinträchtigt.

Erfahrungen und Tools

Neben der Erfahrung aus Migrationsprojekten von 10 bis 18.000 Benutzern, greifen wir auf ein standardisiertes Toolset zur Unterstützung zurück. Hierbei vertrauen wir sowohl auf die Partnerschaft mit panagenda und Quest als auch auf unser eigenes „bluecue Process for IBM Domino Migration“ Produkt. Natürlich haben wir auch an einen eventuellen Weiterbetrieb der Domino-Umgebungen für Anwendungen gedacht und reduzieren Aufwände sowie den Bedarf an tiefem Produkt-KnowHow für die Administration mittels unseres „bluecue Process for IBM Domino Directory“. Alle Produkte basieren auf jahrelanger Erfahrung im Bereich IBM Domino und Migrationen.

bluecue Process for IBM Domino Migration
bluecue Process for IBM Domino Directory

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich in einem unverbindlichen Vorgespräch von unserer Kompetenz und unserer Herangehensweise überzeugen.

* Diese Felder werden benötigt.

CAPTCHA image